CDU Stadtverband | Rietberg
 
CDU unterstützt Westerwiehe
Radweg an der Kaunitzer Straße in Westerwiehe

Foto
Als Kreistagsmitglied Ute Tessa Kulage (CDU) kürzlich von Anliegern der Kaunitzer Straße in Westerwiehe auf den fehlenden Radweg an dieser Straße aufmerksam gemacht wurde, unternahm sie die Initiative, das Projekt im kommunalparlamentarischen Raum anzustoßen und voran zu bringen. Ute Tessa Kulage, der CDU Fraktionsvorsitzende Marco Talarico und die Westerwieher CDU Vertreter im Rietberger Rat Detlev Hanemann und Heinz Isenbort trafen sich an Ort und Stelle mit den Anliegern der Kaunitzer Straße, um sich von der Notwendigkeit eines Radwegs an dieser Straße zu überzeugen.
weiter

10.10.2017
Lebensfreude in Acryl
Marianne Reicherts stellt bei der CDU aus

Auf den Bildern von Marianne Reicherts steht die Natur im Vordergrund. Mal sind es Blumen, mal Landschaften, in realistischer Darstellung oder stark abstrahiert. 31 ihrer Gemälde stellt die Künstlerin aus Harsewinkel jetzt im Konrad-Adenauer-Haus der CDU in Gütersloh aus. Am Sonntag ist die Eröffnung. „Mir geht es darum, mit Farbe Lebensfreude auszudrücken“ sagt Reicherts zu ihrem vorwiegend in kräftigen Tönen gehaltenen Werk. Dabei setzt die ehemalige Kunstlehrerin seit einigen Jahren auf den Werkstoff Acryl.




10.10.2017
Wer wird fürs Parkhaus zur Kasse gebeten?
CDU-Stellungnahme im Rietberger Stadtanzeiger

Im Rahmen der CoC-Planungen ist ein städtisches Parkhaus am Torfweg vorgesehen. Mit Kosten bis zu 4 Mio. EUR ist zu rechnen. Wer soll dieses Parkhaus bezahlen und brauchen wir es wirklich? Diese Frage wirft unser Fraktionsvorsitzender Marco Talarico im aktuellen Rietberger Stadtanzeiger auf.


29.09.2017
10,5 Millionen Euro für die Kitas im Kreis Gütersloh
Kita-Träger-Rettungspaket des Landes

Die CDU-geführte Landesregierung hat den Notstand bei der Finanzierung der Kinderbetreuung erkannt. Mit einer Einmalzahlung an die Jugendämter wird den Trägern kurzfristig und unbürokratisch unter die Arme gegriffen, um drohende Kita-Schließungen zu verhindern und damit unweigerlich entstehende Belastungen für die Kommunen zu vermeiden. Insgesamt werden auf diesem Weg 500 Millionen Euro in die Kita-Landschaft investiert. Von dieser Sofortmaßnahme profitiert das Jugendamt des Kreises Gütersloh mit insgesamt 5.463.330 Euro. Ihm gehören die Städte und Gemeinden Borgholzhausen, Halle, Harsewinkel, Herzebrock-Clarholz, Langenberg, Rietberg, Schloß Holte-Stukenbrock, Steinhagen, Versmold und Werther an. Das selbständige Jugendamt der Stadt Gütersloh bekommt 3.003.180 Euro. Auf die ebenfalls selbständigen Jugendämter von Rheda-Wiedenbrück und Verl entfallen 1.315.250 beziehungsweise 736.820 Euro. Damit kommen den Kitas im Kreis Gütersloh insgesamt 10.518.580 Euro zugute.



24.09.2017
Ralph Brinkhaus holt das Direktmandat
Mit 46,45 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt

Ralph Brinkhaus hat bei der Bundestagswahl erneut das Direktmandat im Kreis Gütersloh geholt. Brinkhaus bekam 46,45 Prozent der Erststimmen. Damit ließ er seine Herausforderin Elvan Korkmaz von der SPD weit hinter sich, die auf 27,83 Prozent kam und konnte seinen Erststimmenvorsprung sogar noch um rd. 2 Prozentpunkte ausbauen. Brinkhaus’ Ergebnis der letzten Wahl im Jahr 2013 hatte bei 50,46 Prozentpunkten gelegen. Bei den Zweitstimmen kam die CDU auf 38,22 Prozent, was einem Rückgang um 8,14 Prozentpunkte entspricht. 




22.09.2017
Am Sonntag: Erst- und Zweitstimme für die CDU

Bundestagskandidat Ralph Brinkhaus ruft alle Wahlberechtigten auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen:




12.09.2017
Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in Steinhorst

Bis auf den letzten Platz besetzt war das Festzelt auf dem Schützenplatz in Delbrück-Steinhorst, als Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel am 10. September zu ihrem zweiten Wahlkampfauftritt nach OWL kam.


   

Suche
     
News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.31 sec. | 72673 Views