CDU Stadtverband | Rietberg
 
Nerven bei der FWG liegen blank
Frau Dr. Buchheim (FWG) wieder im Besserwissermodus

Stellungnahme der CDU Ratsfraktion zur PM der FWG in der Glocke vom 22.11.2016

Was hat den Zorn von Dr. Ute Buchheim (FWG) über die Berichterstattung über die Jahreshauptversammlung der CDU Bokel hervorgerufen? War es die Feststellung von CDU-Fraktionschef Marco Talarico, dass man in Sachen City Outlet nichts mehr hört und sich die Bürger einfach mehr Öffentlichkeit und Informationen wünschen, wie es weiter gehen soll? Die Forderung, dass sich der BM an die Spitze der Informationsabteilung stellen solle, genauso wie bei der Vorstellung der Idee, ist legitim, schließlich ist doch gerade Bürgermeister Andreas Sunder in seinem Wahlkampf dafür angetreten, für mehr Transparenz zu sorgen. Wenn die fehlende Transparenz von der CDU kritisiert wird, ist dies  keine Majestätsbeleidigung. Dass die FWG-Vorsitzende allerdings sofort in die Bresche springt, zeigt dass die Nerven bei der FWG blank liegen müssen. Die CDU begrüßt es, dass der Bürgermeister der CDU-Forderung nach mehr Transparenz  und Information nachkommt und für den kommenden Montag zu einer Informationsveranstaltung einlädt.
weiter

24.11.2016
Die Fraktion bittet zu Tisch – Heimat schmeckt
Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion zu Gast in Gütersloh

Ernährung und Gesundheit – zwei Themen, die eng zusammenhängen und uns alle betreffen. Dahinter stehen viele kontroverse Fragen, die auch die Politik beschäftigen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Die Fraktion bittet zu Tisch – Heimat schmeckt“ diskutiert die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag über diese Fragen mit Experten und interessierten Bürgerinnen und Bürgern.




21.11.2016
CDU übt Kritik am NRW-Landesentwicklungsplan

Die CDU OWL kritisiert den neuen Landesentwicklungsplan NRW der Düsseldorfer Landesregierung, der Anfang Dezember im Landtag verabschiedet werden soll. Die CDU-Landtagsfraktion wird ihre Zustimmung im Parlament verweigern. Vor allem in drei Punkten sei der LEP völlig inakzeptabel, sagten Ralph Brinkhaus MdB, CDU-Bezirksvorsitzender in OWL, und André Kuper MdL, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion.




17.11.2016
Armin Laschet will neuen Aufbruch für NRW
Herbstforum der CDU-Mittelstandsvereinigung

Gut gefüllt mit rund 100 Gästen war der Saal des Lind-Hotels in Rietberg beim diesjährigen Herbstforum der CDU-Mittelstandsvereinigung (MIT) im Kreis Gütersloh. Kein Wunder, denn prominenter Redner des Abends war der designierte Spitzenkandidat der CDU für die Landtagswahl, Armin Laschet. Der derzeitige CDU-Vorsitzende und CDU-Fraktionsvorsitzende im Düsseldorfer Landtag war nach Rietberg gekommen, um ein halbes Jahr vor der Landtagswahl über das Thema „Wachstumsbremsen lösen, Vorwärtsgang einlegen, neuer Aufbruch für Nordrhein-Westfalen“ zu referieren. Begrüßt wurde Laschet vom MIT-Kreisvorsitzenden Stefan Bierfischer, der auch den heimischen Bundestagsabgeordneten Ralph Brinkhaus, den Landtagsabgeordneten André Kuper, Landrat Sven-Georg Adenauer sowie die beiden Landtagskandidaten Birgit Ernst und Raphael Tigges willkommen hieß.




16.11.2016
Existenzbedrohende Finanzsituation für Kita-Träger in Nordrhein-Westfalen
Kitas stehen wegen mangelnder Finanzierung am Abgrund

Zur existenzbedrohenden Finanzsituation für Kita-Träger in Nordrhein-Westfalen erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, André Kuper: „Die Kitas in Nordrhein-Westfalen stehen am Abgrund. Es fehlt an Geld, qualitativer Betreuung und Fachkräften.




12.11.2016
"Der zweite Schuss muss sitzen"
CDU zum Glasfaserausbau in Rietberg

Die CDU Rietberg hält an der Notwendigkeit fest, Rietberg mit schnellem Breitband zu versorgen. Die CDU ist weiterhin von der Zukunftstechnologie Glasfaser bis ins Haus (FTTH) überzeugt und der Anschluss an die schnelle Datenautobahn bleibt für die Christdemokraten ein politisches Top-Ziel. Dieses Vorhaben sei mit der Wettbewerbsbelebung durch das Interesse der Stadtwerke Soest und der Deutschen Glasfaser wieder deutlich näher gerückt.


08.11.2016
Rot-Grüne Landesregierung stoppt weitere Entwicklung für Gewerbe und Landwirtschaft im Außenbereich

Am 07.11. fand im Landtag eine Sachverständigenanhörung zum rot-grünen Entwurf des sogenannten Landesentwicklungsplanes (LEP) statt. Mit dem Landesentwicklungsplan (LEP) setzt das Land die Rahmenvorgaben für die wirtschaftliche und strukturelle Entwicklung des Landes der nächsten 15 Jahre fest. Ein erster Entwurf für einen solchen Landesentwicklungsplan löste eine Kritik in Form von mehr als 1.500 Stellungnahmen und Bedenken aus.


   

Suche
     
Termine
News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.22 sec. | 65311 Views