CDU Stadtverband | Rietberg
 
News
21.04.2017
Armin Laschet mit Wahlkampfbus in Werther

Der Spitzenkandidat der CDU für die Landtagswahl besuchte Donnerstag mit seinem Wahlkampfbus sechs Städte in OWL. Nach Stationen in den Kreisen Minden-Lübbecke und Lippe besuchte Laschet in Werther die Firma Fliesentechnik Bartholomäus.




20.04.2017
CDU-Bezirksverband OWL stellt seine Themen für den Landtagswahlkampf vor

Die CDU NRW hat auf ihrem Landesparteitag am 1. April in Münster ihr Regierungsprogramm für 2017 bis 2022 vorgestellt. „Zuhören – Entscheiden – Handeln“ ist es betitelt. Aus diesem Programm hat der CDU-Bezirksverband OWL seine Themen für den Landtagswahlkampf abgeleitet. Bei einem Pressegespräch haben die CDU-Landtagskandidaten jetzt ihre Wahlkampfthemen vorgestellt. Moderiert wurde das Treffen vom CDU-Bezirksvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Ralph Brinkhaus.




07.04.2017
Hans-Rudolf zum Ehrenvorsitzenden der Kreis-Senioren-Union ernannt
Klaus Jäkel aus Gütersloh neuer Kreisvorsitzender

Die SU im Kreis Gütersloh hat zum Abschluss ihrer Mitgliederversammlung ihren langjährigen Vorsitzenden Hans-Rudolf Benteler zum Ehrenvorsitzenden ernannt.




07.04.2017
MIT-Business-Lunch mit Jens Spahn
„Bewusstsein dafür schärfen, wie gut es uns geht“

Einen prominenten Redner hatte die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU im Kreis Gütersloh bei ihrem Business-Lunch im Flussbett-Hotel. Der MIT-Vorsitzende Stefan Bierfischer hatte den CDU-Politiker Jens Spahn für einen Vortrag zur gesellschaftlichen und politischen Lage in Deutschland gewinnen können. „Wir nehmen häufig gar nicht mehr wahr, wie gut es uns wirtschaftlich geht. Darum müssen wir es uns hin und wieder bewusst machen“, sagte Spahn. 44 Millionen Erwerbstätige zähle Deutschland derzeit, alleine 2016 seien 600.000 neue Jobs hinzugekommen.




07.04.2017
Entbürokratisierung und Beschleunigung für neue Wohnflächen
Planungsrechtsnovelle

Die CDU-Kreistagsfraktion hat bei einem Pressegespräch über erhebliche Erleichterungen bei der Wohnflächenausweitung für die Kommunen informiert. Diese Erleichterungen für Flächen von bis zu einem Hektar am Siedlungsrand werden durch die neue Passage des Paragraphs 13b des Baugesetzbuches erreicht, die mit „Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren“ betitelt ist. Damit beinhaltet die Planungsrechtsnovelle eine Verbesserung, die besonders für den ländlich geprägten Kreis Gütersloh von großer Bedeutung ist.




05.04.2017
Kanzlerin Angela Merkel und Spitzenkandidat Armin Laschet setzen klare Akzente
CDU-Landesparteitag in Münster

Mit siebzehn Delegierten war der CDU-Kreisverband Gütersloh auf dem Landesparteitag vertreten. Angela Merkel griff die rot-grüne Landesregierung scharf an.


29.03.2017
„Wir wollen keine Revanche, werden aber hart in der Sache sein“

Brüssel. Der Europaabgeordnete Elmar Brok warnt die Briten davor, die Gespräche über den Austritt des Landes vorzeitig abzubrechen. „Die Verhandlungen haben einige Klippen.


28.03.2017
KfW senkt Mindestinvestitionssumme bei Einbruchschutz auf 500 Euro

Die staatliche Förderbank Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat die Konditionen für ihr Programm zur Förderung von Maßnahmen zum Einbruchschutz angepasst. Um finanzielle Unterstützung von der KfW für Einbruchschutzmaßnahmen zu erhalten, mussten Mieter und Eigentümer bisher mindestens 2.000 Euro investieren. Diese Mindestinvestitionssumme ist nun auf 500 Euro abgesenkt worden.




23.03.2017
CDU: Welche Themen bewegen Druffel?
Dorfentwicklung, Vereinslandschaft und Soziales

Die CDU sucht den Dialog mit den Druffeler Bürgern und möchte an einem Infoabend über aktuelle Entwicklungen informieren. Die Veranstaltung findet am 30.03.2017 um 19.00 Uhr im Bürgerhaus Druffel statt. Dort möchten Ratsfrau Katrin Kuhn und sachkundiger Bürger Florian Kuper über interessante Neuigkeiten für den Ort berichten und Bürgern die Möglichkeit geben mit eigenen Fragen und Ideen zum Abend beizutragen.


23.03.2017
Serpil Neuhaus zeigt Spagat zwischen den Kulturen
Kunstausstellung bei der CDU

Mit realistischer Technik und surrealistischen Motiven gelingt Serpil Neuhaus die Verbindung zwischen den Kulturen und den Religionen. Immer wieder tauchen auf ihren Bildern das Kreuz und der Halbmond auf, die Symbole für Christentum und Islam, zwischen denen Brücken geschlagen werden. Jetzt sind die Gemälde der Künstlerin, die in der Türkei geboren wurde und seit 50 Jahren in Deutschland lebt, im Konrad-Adenauer-Haus der CDU  in Gütersloh in einer aktuellen Ausstellung zu sehen. Am Sonntag, 26.03.2017, um 11.00 Uhr ist die Vernissage.


   

Suche
     
Termine
News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.30 sec. | 83311 Views