CDU Stadtverband | Rietberg
 
News
07.12.2015
Parkdeck - Goldesel oder Eurograb?
Talarico: „Parkplätze ja aber mit möglichst geringem Risiko für alle Rietberger“

Stellungnahme der CDU-Fraktion zu einem geplanten Parkdeck am Torfweg

Dass sich die CDU von der unternehmerischen Idee eines City Outlets verabschieden würde, ist blanker Unsinn – egal wie oft FWG und Teile der SPD das vortragen. Die CDU steht zum Outlet, aber die Ausgabenlast der Stadt, am Ende für uns Rietberger, muss überschaubar und vertretbar bleiben. Wir wollen uns nicht verheben.


06.12.2015
"Hat denn schon jemand geklopft?"
Leserbrief von CDU-Ratsherr Dirk Austermann zu den Parkhaus-Plänen

City-Outlet-Center (COC) in Rietberg? Diesen ersten grundsätzlichen Gedanken haben sämtliche politische Parteien im Sommer dieses Jahres einstimmig beschlossen. Nach der „Grundidee“ kommen jetzt die baulichen Einzelmaßnahmen, die jeweils wieder betrachtet und bewertet werden müssen. Sobald aber die Stadt und daher auch der Steuerzahler diese Maßnahmen finanzieren soll, muss den politischen Parteien auch die Möglichkeit eingeräumt werden, alternative Umsetzungsmöglichkeiten zu suchen und vorzuschlagen. Daher sollte man doch meinen, dass zum aktuellen Projekt „Parkhaus am Torfweg“ (Kosten über 3,2 Millionen Euro + Betriebskosten) weitere Vorschläge der CDU begrüßt werden.


04.12.2015
Kosten für Abwasser bleiben 2016 konstant
Betriebsausschuss berät über Gebühren, Wirtschaftsplan und Klärschlammentsorgung

In der letzten Sitzung des Betriebsausschusses in diesem Jahr standen die Gebüh­ren für die Abwasserbeseitigung im Jahr 2016 auf der Tagesordnung. „Für die Bürgerinnen und Bürger in Rietberg gibt es gute Nachrichten“, sagte Betriebsausschussvorsitzender und CDU-Ratsmitglied Engelbert Ottemeier. „Die Kosten für die Einleitung von Schmutzwasser bleiben mit 2,64 Euro pro Kubikmeter im kommenden Jahr konstant. Das Entleeren von Ab­wasser aus abflusslosen Gruben wird mit 37 Euro pro Kubikmeter gegenüber 40 Euro im Jahr 2015 sogar günstiger.“ Eine Neuerung gibt es beim Regenwasser: Die Gebühren werden nicht mehr wie bisher mit 17,64 Euro pro angefangenen 50 Quadratmetern bebauter oder befestigter Fläche berechnet, sondern mit 0,48 Euro pro Quadratmeter.




29.11.2015
Glocke-Redakteur geht Bürgermeisterrhetorik auf den Leim

Der für Rietberg neu zuständige Glocke Redakteur Kai von Stockum kritisierte in seiner Berichterstattung über die Sitzung des Umwelt- und Klimausschusses am 24.11.2015, wie man der Verwaltung auftragen könne, in einzelnen Bereichen bis zu 80% einzusparen, gleichzeitig aber keine Idee habe, wie das bewerkstelligt werden solle. Dies sei Populismus. Was war geschehen? Die CDU-Fraktion hatte im Ausschuss beantragt, den Haushaltsansatz für das Produkt öffentliche Grünflächen von 906.900,00 € um 100.000,00 € zu kürzen. Sie hatte weiter zum Ausdruck gebracht, dass Maßnahmen des Klimaschutzes nicht mehr die erste Priorität haben, weil Rietberg bereits sehr viel erreicht habe, was durch die kürzliche Verleihung des Europen Energy Award in Gold an die Stadt Rietberg eindrucksvoll unter Beweis gestellt worden sei.


25.11.2015
Wie schützen sich Hausbewohner gegen Einbruch?
Mastholter informieren sich zum Thema Sicherheit

Aufgrund der Vorkommnisse und Entwicklungen in jüngster Vergangenheit im Raum Rietberg und auch Mastholte, hatte sich der Ortsverband der CDU Mastholte entschlossen, die Bevölkerung mit einem Informationsabend zum Thema Einbruch – Diebstahl im Hotel Adelmann über Vorgehensweisen der Täter und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen, zu informieren.
Hierzu hatte der CDU Vorstand Kriminalhauptkommissar Dirk Struckmeier als technischen Sicherheitsberater von der Kreispolizeibehörde Gütersloh nach Mastholte eingeladen. Mehr als 200 interessierte Gäste folgten den Ausführungen von Kriminalhauptkommissar Dirk Struckmeier, die unter dem Motto „Wie schützen sich Hausbewohner gegen Einbruch!“ standen.


19.11.2015
Flüchtlingskrise beschäftigt alle Fachbereiche
Sonderklausurtagung der CDU-Kreistagsfraktion

Die Flüchtlingskrise ist in aller Munde und fast jeder fühlt sich von ihr betroffen. Daher hat die CDU-Kreistagsfraktion die Initiative ergriffen und eine spezielle Klausurtagung zur Flüchtlingskrise im Kreis Gütersloh veranstaltet. Eingeladen waren neben den Mitgliedern der Kreistagsfraktion die heimischen Abgeordneten, die CDU-Fraktionsvorsitzenden aus den Städten und Gemeinden sowie die von den Christdemokraten gestellten Bürgermeister im Kreis. Auf der Sonderklausur stellten die Fachbereichsleitungen der Kreisverwaltung dar, welchen Einfluss die Flüchtlingskrise auf ihre Geschäftsbereiche hat.


04.11.2015
„Riegel vor! - Sicher ist sicherer! Schützen Sie sich vor Einbrechern!“
Informationsveranstaltung der CDU Mastholte

Aus aktuellem Anlass greift die CDU Mastholte die Aktionswoche der Polizei NRW auf und lädt herzlich zu einer Infoveranstaltung am Dienstag, 17.11.2015, 19.30 Uhr ins Hotel Adelmann, Lippstädter Str. 5 in Mastholte ein.



03.11.2015
„Abenteuer der Bildfindung“ im Konrad-Adenauer-Haus
Heinz Schößler stellt bei CDU aus

Zum sechsten Mal öffnet am kommenden Sonntag das Konrad-Adenauer-Haus des CDU-Kreisverbandes seine Türen für eine Kunstausstellung. Zu sehen sind dort in den nächsten fünf Monaten die Werke des Harsewinkeler Künstlers Heinz Schößler. „Nach den gegenständlichen Gemälden von Reinhard Kleßmann in der letzten Ausstellung sind nun vorwiegend abstrakte Bilder zu sehen“, erklärte bei einem Pressetermin die stellvertretende Landrätin Elke Hardieck. „Damit gelingt es erneut, eine kontrastreiche Spannung in die Ausstellungen im Konrad-Adenauer-Haus zu bringen und die Vielfalt künstlerischen Schaffens im Kreis Gütersloh zu zeigen.“




25.10.2015
Unterkünfte für Flüchtlinge – Private Investoren gesucht
Antrag der CDU-Fraktion

Die CDU möchte in Rietberg private Investoren (gerne auch Genossenschaften) für den Bau von Flüchtlingsunterkünften gewinnen. Fraktionsvorsitzender Marco Talarico begründet diesen Schritt damit, dass bei derzeitig steigenden Flüchtlingszahlen es nicht ausreicht, nur auf städtische Gebäude, Kauf und Miete sowie Neubauten der Stadt zu setzen.


28.09.2015
Bärbel Diekhans bleibt Ortsvorsteherin von Neuenkirchen
Mitgliederversammlung der CDU Neuenkirchen

Bei der Mitgliederversammlung der CDU Neuenkirchen am vergangenen Freitag hat Bärbel Diekhans angekündigt, aus gesundheitlichen Gründen von ihrem Ratsmandat zurückzutreten. Als ihr Nachfolger setzt sich Andreas Dreier künftig für die Belange Neunkirchens und der Stadt Rietberg ein.


   

Suche
     
News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.27 sec. | 89701 Views