CDU Stadtverband | Rietberg
 
Ortsverband Varensell
Übersicht | Drucken
Starke Betriebe machen Varensell erfolgreich (18.04.2013)

Bei ihren Schnatgängen in den vergangenen Jahren hat die Varenseller CDU die Grenzen rund um den Ort etappenweise komplett abgeschritten. Daher stand in diesem Jahr die Begehung des Dorfes auf dem Frühjahrsprogramm des CDU-Ortsverbandes. Dabei besuchten die Kommunalpolitiker drei Industriebetriebe sowie die Volksbank. Der Varenseller CDU-Vorsitzende Wenzel Schwienheer dankte zu Beginn den Varenseller Gewerbebetrieben. „Durch ihre Standorttreue und Wirtschaftskraft haben sie maßgeblich zum Erfolg unseres Ortes beigetragen“, so Schwienheer. Der Ortsverbandsvorsitzende konnte mit dem Bundestagsabgeordneten und CDU-Kreisvorsitzenden Ralph Brinkhaus, dem ehemaligen Bundestagsabgeordneten und CDU-Ehrenvorsitzenden Hubert Deittert sowie mit dem Landtagsabgeordneten André Kuper auch politische Prominenz zu der Dorfbegehung begrüßen.

Bruno Altehülshorst erklärt der CDU-Gruppe beim Dorfrundgang die Produktionssteuerung in seinem Unternehmen.
Bruno Altehülshorst erklärt der CDU-Gruppe beim Dorfrundgang die Produktionssteuerung in seinem Unternehmen.

Erste Station war die Hubert Altehülshorst GmbH - Galvanische Metallveredelung. Das 60 Jahre alte Unternehmen, das 45 Mitarbeiter beschäftigt, hat sich auf die Verzinkung von Oberflächen spezialisiert. Geschäftsführer Bruno Altehülshorst führte durch das Unternehmen, das ein Kundeneinzugsgebiet von rund 100 Kilometern hat und bei Spezialaufträgen auch weltweit operiert. Beeindruckt waren die Besucher neben der Produktion auch von der chemischen Abwasserbehandlungsanlage des Betriebs, die täglich 60 Kubikmeter Wasser behandelt. Anschließend ging es der Hauptstraße entlang zum Systemmöbel-Hersteller Flötotto. Geschäftsführer Elmar Flötotto legte den Fokus auf die Vorstellung des neuen, besonders ergonomischen Schulstuhls, der vor allem in Asien großen Anklang findet. Im Showroom des Unternehmens konnten die Besucher das Möbelstück selbst ausprobieren, das es in sechs Farben und sieben verschiedenen Formen gibt.

Nächster Halt war bei der Volksbank, wo der neue Geschäftsstellenleiter Oliver Lubitz  die Gruppe willkommen hieß. Ralph Brinkhaus, in Berlin Mitglied des Finanzausschusses und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Finanzmarktregulierung, nutzte die Gelegenheit, einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen in der Eurokrise zu geben. Die Dorfbegehung endete bei der Firma Großewinkelmann bei Kaffee und Kuchen. Zuvor stellten die Geschäftsführer Ralf und Frank Hesse das 1942 gegründete Unternehmen vor, das heute 130 Mitarbeiter beschäftigt und in den Bereichen Zaun- und Torsysteme sowie Stall- und Weidetechnik tätig ist. Vorbildcharakter hat Großewinkelmann als Integrationsunternehmen: Die Firma beschäftigt elf Mitarbeiter mit psychischen oder geistigen Handikaps. Darüber hinaus arbeiten weitere zehn Mitarbeiter vom Wertkreis in dem Betrieb, der dafür bereits mit dem Sozial-Oskar des Kreises Gütersloh ausgezeichnet worden ist.

eingetragen von Team Varensell, 06.09.2017, 17:18 Uhr
   

Suche
     
News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.08 sec. | 7432 Views