CDU Stadtverband | Rietberg
 
Ortsverband Varensell
Übersicht | Drucken
Mit erfahrenen Kräften und frischem Personal (02/2014)
Bei seiner Mitgliederversammlung in der Gaststätte Hesse hat der Varenseller CDU-Ortsverband im Beisein von Landrat Sven-Georg Adenauer, dem CDU-Ehrenvorsitzenden Hubert Deittert und dem Rietberger CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Bernhard Altehülshorst seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl nominiert. Der Ortsverbandsvorsitzende Wenzel Schwienheer warf zu Beginn der Versammlung einen Blick auf die Ziele der Varenseller CDU für die nächste Wahlperiode. Dazu gehören Querungshilfen an der Hauptstraße, der Radweg an der Varenseller Straße, der Erhalt der Schule mit Neugestaltung des Schulhofes und die Sanierung der Wirtschaftswege. Ebenso stehen für den Sportplatz eine Flutlichtanlage und die Bewässerung auf dem Programm.

Dabei setzt die CDU neben dem starken ehrenamtlichen Engagement der Dorfgemeinschaft auch auf einen einmaligen Zuschuss der Stadt Rietberg zur Verschönerung des Ortsbildes von 5.000 Euro. Besonderer Dank ging an die Ratsmitglieder Anneliese Schulte-Döinghaus und Heinz-Theo Frenz für ihre bisherige Arbeit im Stadtrat. „Ohne euren Einsatz für Varensell wäre unser Dorf nicht in der guten Verfassung, in der es heute ist“, so Schwienheer.

Während Frenz nicht erneut kandidiert, tritt die Ortsvorsteherin Schulte-Döinghaus wieder im Wahlbezirk 16 für den Stadtrat an. Erstmals zur Wahl steht ihre Ersatzkandidatin, die zwanzigjährige Anna Altehülshorst, die nach ihrem Wirtschaftsabitur eine Ausbildung zur Industriekauffrau absolviert. In diesem Bezirk ist der Wechsel innerhalb der Wahlperiode fest eingeplant. Im Wahlbezirk 17 stellt sich der Ortsverbandsvorsitzende Schwienheer selbst zur Wahl. Ersatzkandidat für den 55 jährigen Landwirt ist Manfred Rehkemper. Der 47-jährige Rehkemper ist selbständig und will unternehmerisches Denken in die politische Arbeit einfließen lassen. Veränderungen gibt es auch für den Kreistag: So gab die Versammlung die Empfehlung an den Stadtverband, die 34-jährige Ute Kulage für den Kreiswahlbezirk 112 zu nominieren. Bernhard Altehülshorst, der diesmal im Wahlbezirk 113 für den Kreistag antritt, hob die gute Arbeit Kulages im Vorstand des Stadtverbandes hervor, dem sie seit einem Jahr angehört.


Die Varenseller Kandidaten für Stadtrat und Kreistag sind nominiert (v.l.): Bernhard Altehülshorst, Manfred Rehkemper, Anneliese Schulte-Döinghaus, Wenzel Schwienheer, Anna Altehülshorst, Landrat Sven-Georg Adenauer und Ute Kulage.


Die Mitgliederversammlung stand geschlossen hinter ihren Kandidaten, die alle ein einstimmiges Votum bekamen. „Wir werden im Wahlkampf als Team auftreten“, betonte Schwienheer. „Der Mix aus erfahrenen Kräften und jungen Leuten ist ein Zeichen für die Aufbruchstimmung in der CDU - Unser Dorf hat Zukunft!“, so der Ortsverbandsvorsitzende. Nach den Nominierungen warfen Landrat Adenauer und Bernhard Altehülshorst einen Blick auf die überörtliche politische Lage. Adenauer hob dabei die Stärken des Kreises bei der Zahl von Arbeitsplätzen, den gesunden Finanzen und der guten Sicherheitslage hervor. Altehülshorst blickte auf sein erstes Jahr als CDU-Stadtverbandsvorsitzender zurück und attestierte der CDU, mit einem tollen Team in den Wahlkampf zu gehen.
eingetragen von Team Rietberg, 06.09.2017, 17:18 Uhr
   

Suche
     
News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.08 sec. | 7432 Views