CDU Stadtverband | Rietberg
 
Ortsverband Mastholte - Aus Masholte
Übersicht | Drucken
„Frühjahrsputz“ rund um den Mastholter See (11.04.2014)

„Der Mastholter See hat sich zu einem wirklichen Naherholungsgebiet gemausert“, freut sich Ortsvorsteher Gisbert Schnitker. Vorstand und Mitglieder des CDU-Ortsverbandes haben es sich seit langem zur Aufgabe gemacht, sich um das Gelände zu kümmern. Und so konnte jetzt zum 10. Mal die Pflege- und Müllsammelaktion in Angriff genommen werden.

„Gestartet sind wir in 2004“, erinnern sich die Organisatoren um Norbert Bartels. „Schon als damals klar war, dass das Ufergelände einen Rundweg erhalten und so für die Naherholung freigegeben würde, haben wir im Ortsverband die jährliche Aktion beschlossen.“ Seither sammeln die Christdemokraten den Müll am Wegesrand und aus den angrenzenden Gehölzen auf. „Mittlerweile haben wir hier Abfallkörbe. Man merkt schon, das damit der Kleinabfall entlang der Strecke weniger wird“, so Schnitker.

Auch den Ruhebänken widmet sich die Truppe. „Im Lauf der Zeit sind von Mastholter Bürgern schon 13 Sitzbänke gestiftet und von uns aufgestellt worden.“ Sie werden regelmäßig überprüft, gereinigt, Bretter, die durch die Witterung beeinträchtigt sind, auch ausgetauscht. Rund um die Sitzzonen bringen die Aktiven frische Holzschnitzel auf, den Rindenmulch stellt die Stadt Rietberg zur Verfügung. Wo es nötig wird, sorgen die Helfer mit Schnittmaßnahmen an den Ruheplätzen für freie Sicht auf den See.

„2006 haben wir zudem einen Fahrradständer am Zugang von der Stukemeyerstraße aus aufgestellt. Das Angebot wird gerne genutzt, von dort aus lässt sich der rund 2,7 km lange Rundweg prima zu Fuß erkunden“, weiß Mastholtes Ortsvorsteher und sieht gemeinsam mit  dem Vorstand Handlungsbedarf auch aus anderer Sicht. „Durch die erfreuliche Frequentierung der Spazierstrecke brauchen wir demnächst eine neue Dolomitsand-Schicht.“ Die Stadt werde die entsprechenden Arbeiten ausführen. Jogger, Nordic-Walker, Radfahrer und viele Spaziergänger, oft auch mit Hunden, sind täglich am Seeufer unterwegs. An letztere appelliert die CDU, die Tiere ordnungsgemäß wie rund um das Gewässer vorgeschrieben, an der Leine zu führen.


v.l. Hendrik Pöppelbaum, Reinhard Pöppelbaum, Manfred Petermeier, Norbert Bartels, Franz-Josef Sudahl, Bernhard Kleinehakenkamp, Thomas Wolf, Irmgard Bartels, Robert Dirkwinkel, Willi Benteler und Gisbert Schnitker.

eingetragen von Team Rietberg, 01.01.2017, 19:19 Uhr
   

Suche
     
News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.14 sec. | 8142 Views