CDU Stadtverband Rietberg
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-rietberg.de

DRUCK STARTEN


News
15.03.2016, 19:54 Uhr | Übersicht | Drucken
CDU-Ortsunion Varensell informiert sich in und um Varensell
Auf dem Programm: die örtliche Sparkasse, Silkes Zuckerwerkstatt, das Busunternehmen Zander und der Stadtteil Westerwiehe

Die örtlichen Unternehmen, Institutionen, Geschäfte in und auch um Varensell, und dieses Mal auch Westerwiehe näher kennen zu lernen, das stand an, bei Rundgang und Fahrt der Varenseller CDU Ortsunion, erklärte der Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Wenzel Schwienheer.


Wissenswertes zum Thema Euro und rund ums Geld erfuhren die Teilnehmer am Treffpunkt der Filiale Varensell der Sparkasse Rietberg. Hier erklärte uns die Geschäftsstellenleiterin Petra Schmidt, dass es auf Grund veränderter Rahmenbedingungen auf Europaebene immer schwieriger würde den Kunden gut zu beraten. Traditionelle Geldanlagen leiden unter dem niedrigen Zinsniveau der EZB.

Dass man Geld durchaus auch in Süßes investieren kann,  wurde dann eindrucksvoll von Silke Berenbrink in ihrer Zuckerwerkstatt vorgestellt. Ob Kuchen, Pralinen oder auch andere Leckereien, der neue Betrieb hat ein reichhaltiges Angebot und ist eine tolle Geschäftsidee für Varensell und darüber hinaus.

Abgeholt vom Geschäftsführer Hugo Zander ging es weiter in einem neuen Skyliner des Busunternehmens Zander, einem Familienunternehmen in zweiter Generation und seit 50 Jahren auf Europas Straßen unterwegs. Bei der Führung durch den Betrieb gab es die Informationen rund um das Reisen und zu dem Unternehmen mit seinen über 100 Bussen. „Auch wir, die Ortsunion konnten das Angebot des Unternehmens schon mehrfach nutzen“, so Schwienheer.

Zum Kaffee und Kuchen ging es dann nach Westerwiehe, wo Ortsvorsteher Detlev Hanemann das Kükendorf und seine Historie näher brachte. Mit dabei: Unser politisches Uhrgestein Hubert Deittert, Bundestagsabgeordneter Ralph Brinkhaus und Landtagsabgeordneter Andre Kuper sowie  Stadtverbandschef Bernhard Altehülshorst und Ratsfraktionsvorsitzender Marco Talarico. Beschlossen wurde auf Vorschlag des Unternehmens Zander den angedachten freiwilligen Unkostenbeitrag dem Förderverein der Marienschule in Varensell für die Räume zur Randstundenbetreuung zur Verfügung zu stellen.


aktualisiert von Team Rietberg, 20.04.2016, 18:04 Uhr