CDU Stadtverband Rietberg
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-rietberg.de

DRUCK STARTEN


News
23.05.2017, 21:14 Uhr | Übersicht | Drucken
CityOutlet: "Kernforderungen der CDU wurde entsprochen"
Stellungnahme der CDU-Fraktion Rietberg zum revidierten Konzept des CityOutlets Rietberg (Stand Mai 2017)

Marco Talarico, Fraktionsvorsitzender: Das hier vorgestellte Konzept für ein CityOutlet in Rietberg ist gereifter. Stimmiger und hervorzuheben ist bei diesem Konzept, dass der Investor Parkplätze schafft, nämlich exakt 443. Damit wird eine von drei Gelingensbedingungen erfüllt, die die CDU in der Vergangenheit immer wieder betont hat: Parken und Einkaufen gehören zusammen und werden in diesem Konzept stimmig miteinander verbunden. Die Outletbesucher werden sowohl am Nordtor als auch am Südtor aufgenommen. Parkplatzsuchverkehr von Ortsfremden wird bestmöglich vermieden.


"Das neu vorgestellte CityOutlet-Konzept ist deutlich gereifter und stimmiger", erklärt Marco Talarico, Fraktionsvorsitzender der CDU in Rietberg.
 
Wir sehen aufgrund der neuen Parkplatzsituation überhaupt keine Notwendigkeit, dass sich die Stadt Rietberg als Parkhauserbauerin und Parkhausbetreiberin versucht. Denn wir wollen nicht, dass die Rietberger für das Schwimmengehen oder für den Schulbesuch auch noch fürs Parken bezahlen sollen.

Die gute Nachricht für uns alle in Rietberg ist, dass sowohl am Südtor als auch in der Stadt keine bewirtschafteten Parkflächen entstehen werden. Für Brötchenholer,  Friseurbesucher und Lottospieler wird sich nichts ändern.

Eine zweite Gelingensbedingung für die CDU war – so haben wir es von Anfang an kommuniziert – dass die Investitionslast beim Investor und nicht bei der Stadt Rietberg liegt. Auch hier sehen wir deutliche Fortschritte.

Eine dritte Gelingensbedingung für die CDU Rietberg war stets die Forderung, dass funktionierender Einzelhandel nicht verdrängt wird. Das jetzt vorgestellte Zwei-Pole-Modell mit Nordtor und Südtor greift nicht so stark in die Struktur der Rathausstraße ein, eine höhere Besucherfrequenz ist aber eindeutig für die Rathausstraße vitalisierend. Dadurch behält die Rathausstraße eigene Entwicklungspotenziale und ist nicht monothematisch nur auf das COC ausgerichtet.

Die CDU wird die nächsten Schritte weiter konstruktiv-kritisch begleiten. Die hier vorgestellten baulichen Veränderungen müssen beziffert werden. Wir Rietberger haben ein Recht zu erfahren, welche Kosten auf die Stadt zukommen, aber die CDU sieht weiterhin eine große Chance in diesem Konzept und freut sich, dass allen Kernforderungen der CDU entsprochen wurde.

Genauso freuen wir uns in den nächsten Schritten auf die Anmerkungen und Anregungen aus der Bürgerschaft.
 




aktualisiert von Team Rietberg, 01.06.2017, 20:09 Uhr