CDU Stadtverband | Rietberg
 
News
25.10.2015, 21:06 Uhr | Übersicht | Drucken
Unterkünfte für Flüchtlinge – Private Investoren gesucht
Antrag der CDU-Fraktion

Die CDU möchte in Rietberg private Investoren (gerne auch Genossenschaften) für den Bau von Flüchtlingsunterkünften gewinnen. Fraktionsvorsitzender Marco Talarico begründet diesen Schritt damit, dass bei derzeitig steigenden Flüchtlingszahlen es nicht ausreicht, nur auf städtische Gebäude, Kauf und Miete sowie Neubauten der Stadt zu setzen.


„Es muss ein zweites Standbein her, damit wir langfristig etwas Luft bekommen und dabei setzen wir auf die Erleichterungen der Baugesetzgebung, die jetzt geschaffen worden sind,“ so Talarico. Die große Herausforderung der Flüchtlingsunterbringung wird gemeinsam mit Privatinvestoren besser gelingen, so ist es Konsens in der CDU - Fraktion.

Um das finanzielle Engagement auch attraktiv zu machen, ist  eine Mietdauer von fünf Jahren angedacht sowie eine Folgenutzung durch die Eigentümer zu ermöglichen. Talarico weiterhin: „Dieses zweite Standbein wird uns helfen, unserem Grundprinzip einer dezentralen Unterbringung besser entsprechen zu können, große Unterbringungseinheiten sind aus der Not geboren und dürfen nur für den Übergang gelten.“

Der CDU Antrag soll jetzt im nächsten Rat beraten werden. Findet die CDU eine Mehrheit, wird die Verwaltung beauftragt, potenzielle Investoren zu suchen und mögliche Grundstücke auf Realisierbarkeit zu prüfen und den Bauprozess in Gänze konstruktiv zu begleiten.



aktualisiert von Team Rietberg, 04.11.2015, 19:57 Uhr

   

Suche
     
News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.11 sec. | 89792 Views