CDU Stadtverband | Rietberg
 
News
13.12.2015, 09:55 Uhr | Übersicht | Drucken
Parken am Südtor: Teilerfolg der CDU
Wirtschaftlichkeit des geplanten Parkdecks immer fraglicher

Die Proteste der Anlieger im Südtorbereich und der CDU zeigen Wirkung. Nach den neuesten Aussagen des Bürgermeisters soll jetzt doch die Anzahl der Stellplätze im Südtorbereich nicht reduziert werden. Auch ein teilweise freies und unentgeltliches Parken soll nicht ausgeschlossen werden, auch wenn damit die Rentabilität des geplanten Parkhauses in Frage gestellt wird und die vom Gutachter prognostizieren Einnahmen von bis zu 440.000 € nicht erzielbar sind.


Rietberger Stadtanzeiger vom 10.09.2015 (Seite 10): "Nur eine Parkfläche ist laut Experten zu mager"
 

Der Bürgermeister hat noch nicht den Vorschlag der CDU aufgegriffen, nach einem privaten Investor zu suchen, damit die Verschuldung der Stadt nicht noch weiter steigt und die Risiken aus der eigenen Errichtung eines Parkhauses minimiert werden.

Enttäuschend ist allerdings die Reaktion auf den Vorschlag der CDU, an einer oder zwei Stellen auch dezentrales Parken anzubieten, damit sich nicht der gesamte Verkehr auf dem Torfweg konzentriert. Hier zeigt sich der Bürgermeister weiter uneinsichtig, obwohl der Gutachter Dr. Sienko bei seiner Begehung der Innenstadt Anfang September noch ausgeführt hatte, das das Vorhalten einer einzigen Parkmöglichkeit doch etwas "mager" sei (siehe Bericht im Rietberger Stadtanzeiger vom 10.09.2015).

Die CDU fordert den Bürgermeister und die Verwaltung weiter auf, die Vorschläge der CDU ohne Scheuklappen und vorurteilsfrei zu prüfen, damit die für die Rietberger Bürger beste Lösung gefunden wird.



aktualisiert von Team Rietberg, 15.12.2015, 18:12 Uhr

   

Suche
     
News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.10 sec. | 89701 Views