CDU Stadtverband | Rietberg
 
Archiv
06.10.2011, 15:06 Uhr | Übersicht | Drucken
Abwasserbetrieb: 600.731 EURO für den Stadthaushalt

In der letzten Sitzung des Betriebsausschusses hat der Jahresabschluss des Abwasser­betriebes der Stadt Rietberg für das Jahr 2010 auf der Tagesordnung gestan­den. Dabei hatten die Ausschussmitglieder die gesetzliche Prüfung anzu­nehmen und die Abführung des Jahresgewinns an den Haushalt der Stadt zu beschlie­ßen. Zum Hintergrund: Nach den rechtlichen Grundlagen hat die Stadt Anspruch auf die Erwirtschaftung und Abführung einer angemessenen Verzin­sung des Eigen­kapitals, das sie im Abwasserbetrieb eingesetzt hat.


„Wir haben in diesem Jahr mit einem Jahresüberschuss von 623.549 Euro ein gutes Ergebnis erzielt“, erklärt Engelbert Ottemeier, CDU-Ratsmitglied und Vor­sitzen­der des Betriebsausschusses. „600.731 Euro davon fließen in den Haus­halt der Stadt. Das ist die Höhe der Eigenkapitalverzinsung, die sich nach dem Kommunalabgaben­gesetz ergibt und die wir für das Jahr 2010 voll abdecken können. Der verblei­bende Betrag in Höhe von 22.817 Euro soll auf neue Rech­nung vorgetragen wer­den. Die Gelder können so zur Deckung von Fehlbeträgen in den kommenden Jahren die­nen.“ Mit diesem Ergebnis kann der Abwasserbe­trieb einen deutlichen Ertragszuwachs verzeichnen. Im Jahr 2009 waren die Er­löse hinter den Erwartungen zurückgeblieben und hatten bei nur 230.657 Euro gele­gen, was nicht ausreichte, die Eigenkapitalverzinsung in vol­lem Umfang an die Stadt ab­zuführen.


| Team Rietberg, 13.11.2013, 08:54 Uhr

   

Suche
     
News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.08 sec. | 21234 Views