Neue Sitzbank am Mastholter See erinnert an Willi Benteler

von links nach rechts: Nils Benteler, Thomas Wolf, Irmgard Bartels, Norbert Bartels, Oliver Benteler, Gisbert Schnitker, Manfred Petermeier
von links nach rechts: Nils Benteler, Thomas Wolf, Irmgard Bartels, Norbert Bartels, Oliver Benteler, Gisbert Schnitker, Manfred Petermeier
Dass so viele Naturliebhaber die besondere Atmosphäre am Mastholter See genießen können, ist ursächlich dem vor rund zwei Jahren ganz plötzlich und unerwartet verstorbenen Eigentümer Willi Benteler zu verdanken. Seine damalige Zustimmung zur Anlegung des Rundwegs hat nicht nur den Mastholtern den Zutritt zu diesem Erholungsgebiet erst ermöglicht.

Im Gedenken und zur Erinnerung an Willi Benteler haben nun in einer gemeinsamen Aktion seine Söhne, Oliver und Nils Benteler, mit einigen Aktiven der CDU Mastholte eine stabile Eichenbank an exponierter Stelle des Sees in der Nähe des Hofes Benteler aufgestellt. 

Im Laufe der Jahre wurden auf Initiative des CDU Ortsverbandes Mastholte und mit Hilfe von Sponsoren immer wieder Sitzbänke am Rundweg um den See platziert. Besucher können zwischenzeitlich am rund 3 Kilometer langen Seeweg auf insgesamt 14 Bänken ausruhen und den herrlichen Ausblick auf den See genießen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben