CDU Stadtverband | Rietberg
 
Archiv
23.03.2011, 15:21 Uhr | Übersicht | Drucken
Bürgerhaushalt: CDU-Fraktion will Austausch von Mensch zu Mensch

Rietberg. Bei der nächsten Ratssitzung am Donnerstag steht das Thema „Bürger­haushalt“ auf dem Programm, die stärkere Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern bei der Haus­haltsplanaufstellung. Einen entsprechenden Antrag hatte die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen eingebracht.„Die CDU-Fraktion begrüßt den Vorschlag der Grünen, die Bevölkerung stärker ein­zubin­den“, erklärt der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Meinolf Hell. „Eines wollen wir derzeit aber nicht: Ein EDV-gestütztes Verfahren zur Aufstellung des Bürgerhaus­halts."


"Die CDU setzt hier auf den Austausch von Mensch zu Mensch", so Hell. "Darum wollen wir bei den gemeinsamen Gesprächen zwischen Bürgern, Vereinen, Wirtschaft, Politik, Verwaltung und den Stadtmarketinggruppen bleiben. Bei den Konsolidie­rungsbemühungen für den Haushalt 2010 haben wir damit gute Erfahrungen gemacht.“
 
Grund für die Haltung der CDU ist auch die Tatsache, dass die Bürgerbeteiligung bei den EDV-gestützten Bürgerhaushalten in Herzebrock-Clarholz und Gütersloh mit 2,1 und 2,8 Prozent der Bevölkerung eher gering war. „Wir glauben, dass wir auf Gesprächsebene mehr Menschen erreichen können“, sagt Hell. „Außerdem ist uns auch die Meinung von Mit­bürgerinnen und Mitbürgern wichtig, die über keinen Internetzugang verfügen. Darüber hinaus können auf diese Weise Mani­pulationen der Ergebnisse verhindert werden, die bei Onlinesystemen möglich sind.“ Schließ­lich will die CDU auch wegen des großen organisa­torischen Aufwandes eines EDV-Verfahrens, das nicht ohne zusätzliches Personal durch­zuführen wäre, derzeit von einem EDV-gestützten Bürgerhaushalt absehen.


| Team Rietberg, 13.11.2013, 08:58 Uhr

   

Suche
     
News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.04 sec. | 22083 Views