Radweg Hauptstraße – Varenseller Straße

In Varensell tut sich etwas

Mitglieder des CDU Ortsverbandes Varensell gemeinsam mit Landtagsabgeordneten Andre Kuper
Mitglieder des CDU Ortsverbandes Varensell gemeinsam mit Landtagsabgeordneten Andre Kuper

"Das ist eine erfreuliche Mitteilung vom Land und von Straßen NRW für alle Radler, nicht nur aus Varensell", strahlt zu Wochenbeginn Wenzel Schwienheer, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Varensell.


Auf Initiative des Ratsherren sowie Diana Kochtokrax, Anneliese Schulte-Döinghaus, sowie letztlich aller Christdemokraten im Klosterdorf konnte mit Hilfe des heimischen Abgeordneten André Kuper und des Regionalniederlassungsleiters von Straßen NRW in Bielefeld Andreas Meyer erreicht werden, dass ein Teilstück des Radweges außerhalb der geschlossenen Ortschaft alsbald saniert wird.

"Es handelt sich um die Strecke an der L 791 (Hauptstraße/Ortsausgang) bis zur L 867 (Varenseller Straße) und hier um das Teilstück Spexardweg bis zum Brockfeld, das endlich mit einer festen Asphaltdecke versehen wird. Diese Maßnahme soll 2020 durchgeführt werden", so Schwienheer.

Landtagsabgeordneter André Kuper ergänzt: "Diese Strecke wurde zur Landesgartenschau im Herbst 2007 in meiner Zeit als damaliger Rietberger Bürgermeister geschaffen und als sogenannter „Innovativer Radweg“ versuchsweise mit einer angespritzten wasserdurchlässigen Teerdecke versehen. Diese wächst aber offenbar in Teilbereichen zu und ist nach den 12 Jahren auch sanierungsbedürftig." Um nicht auch noch den Unterbau zu gefährden mache es Sinn, die Wegedecke auf den neuesten Stand zum Wohle der Radfahrer zu bringen. Damit lasse sich diese Strecke besser und sicherer befahren und "trägt, wie wir hoffen, durch vermehrte Nutzung von Fahrrädern zum Klimaschutz bei", so Diana Kochtokrax.

"Versuche in den vergangenen Jahren, eine Sanierung zu erwirken, scheiterten. Dank des Einsatzes von Straßen NRW und unseres Landtagsabgeordneten dürfen wir uns nun auf die Sanierung freuen", sagt Schwienheer und weiter: "Wir vom Varenseller CDU Ortsverband sind froh darüber, diese Mitteilung überbringen zu dürfen. Das macht uns zuversichtlich, auch an vernünftigen Lösungen für die Hauptstraße nicht ohne eine Aussicht auf Realisierung zu arbeiten."

Inhaltsverzeichnis
Nach oben