Wir in Rietberg profitieren davon, dass CDU und FDP im Land schon längst erhebliche finanzielle Belastungen der Vorgängerregierung beseitigt haben. Und - wir in Rietberg spüren gerade jetzt sehr deutlich, dass sich unsere schwarz-gelbe Landesregierung in Düsseldorf für die Kommunen in der Corona-Pandemie besonders einsetzt.

Nach aktuellen Steuerschätzungen müssen die meisten Städte und Gemeinden in diesem Jahr mit Steuermindereinnahmen historischen Ausmaßes rechnen. Die NRW-Koalition hat entschieden mit 1,4 Milliarden Euro für die Gewerbesteuer-Ausfälle einzuspringen. Weitere 1,4 Milliarden Euro wird der Bund zur Verfügung stellen. Was für eine beruhigende Nachricht für alle Kommunen, denn sie gibt Sicherheit, auch für unsere Finanzplanung in Rietberg.

Mit einer weiteren Unterstützung können wir hoffentlich für den ehrenamtlichen Bereich rechnen: Für den Neubau der Umkleiden und Aufenthaltsräumen der TuS Westfalia Neuenkirchen sowie dem Erweiterungsbau der SG Druffel entstehen Kosten in Höhe von voraussichtlich 2,9 Mio. Euro. Der Rat der Stadt Rietberg hat für beide Bauvorhaben eine Förderung im Rahmen des "Investitionspakts zur Förderung von Sportstätten" des Landes NRW beantragt. Das Land setzt sich gerade aktiv dafür ein, dass diese Kosten noch im Jahr 2020 vollständig übernommen werden! Gerade das würde uns erheblich Luft verschaffen. Drücken wir die Daumen!

Inhaltsverzeichnis
Nach oben